Im Land Hessen sind Rauchwarnmelder bereits seit 2005 gesetzlich vorgeschrieben, diese wurden bei Neu- und Umbauten mindestens für folgende Räume von Wohnungen vorgesehen:

  • Schlaf- und Kinderzimmer sowie
  • Flure, die als Rettungswege dienen.

Bestehende Wohnungen müssen jetzt auch bis zum Jahresende (31.12.2014) nachgerüstet werden, mindestens in den vorgenannten Räumen.

Wir können Sie bei der richtigen Anordnung, den wesentlichen technischen Anforderungen und allen sonstigen Fragen zu den Rauchwarnmeldern beraten. Hierdurch ist gewährleistet, dass Sie die Nachrüstung fachgerecht durchführen können.

Bitte sprechen Sie uns an, gern stehen wir Ihnen für weitere Informationen zur Verfügung!